Bei den Wittenberger Länderwochen


von Ralf Thiele

Nach einer schönen Motette zur Mittagszeit am Samstag, den 09.09.2017 in Merseburg, war der Chor auch während des Konzertes am gleichen Abend im Refektorium des Lutherhaus der Lutherstadt Wittenberg in Höchstform zu erleben.
Herr Flämig informiert die Zuhörer über das Programm „Gott ist unsere Zuversicht“, die Hintergründe für seine Liederauswahl.
Dieses wurde, neben der tollen Leistung des Chores, ebenfalls vom Publikum sehr geschätzt.
Eine Premiere war bei „Lobet den Herrn in seinem Heiligtum“ zu erleben, den der Fernchor, im Nebenraum stehend, und Herr Flämig als Dirigent konnten sich gegenseitig nicht sehen.
In der Lokalpresse, sowie zahlreiche Plakate im Umfeld des Lutherhauses warben für das erstklassige Konzert.
Völlig überfüllt war das Refektorium, zahlreiche Konzertbesucher konnten das Konzert stehend im Vorraum erleben, ohne den Chor zu sehen.
Das Mikroklima im Raum forderte viel vom Chor, so dass Herr Fläming um Verständnis bei den Zuhörern bat, das Programm geringfügig zu kürzen
und auf die Zugabe zu verzichten.
Das Publikum bedankte sich mit kräftigem Beifall bis alle Mitwirkende wieder an der  „frischen Luft “ waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.