Ein Wort zu Passwörtern

Verwenden Sie IMMER ausnahmslos sichere Passwörter (Infos finden Sie z.B. hier: https://www.bsi-fuer-buerger.de/). Hacker, Global Player und Geheimdienste interessieren sich für ALLE digitalen Daten im Netz! Auch für unsere/Ihre Daten hier!

Die Passwortlänge sollte auf jeden Fall mindestens 13 Zeichen betragen. Ein schneller PC kann über 2Mrd  Schlüssel/sec erzeugen und testen! Wenn Sie Klein- und Großbuchstaben, sowie Zahlen verwenden, ergibt das 13^62 Kombinationen und dauert dann knapp 3Mio Jahre.
Das ist weder paranoid noch witzig. Zum Vergleich: 8 Stellen dauern nur 1 Tag und für einen Supercomputer nur Bruchteile von Sekunden.

Eine gute Möglichkeit um sich viele verschiedene Passwörter merken zu können, sind die Anfangsbuchstaben eines Satzes (mit Zahlen), z.B. Der Stadtsingechor zu Halle feierte 2016 sein 900jähriges Jubiläum. Ersetzen Sie dann Zahlen wie die 0 durch die Buchstaben o oder O, Buchstaben wie a, s oder e durch ähnliche Sonderzeichen wie @, $ oder € und Sie erhalten D$zHf2o16s9oOjJ.

Um dieses Passwort für verschiedene Accounts nutzen zu können, ergänzen Sie noch ein Kürzel für den jeweiligen Zugang, wie ssc für den Stadtsingechor oder hll für Halle. dann erhalten Sie z.B. sscD$zHf2o16s9oOjJ oder hllD$zHf2o16s9oOjJ. Diese Passwörter kennen wir jetzt aber schon. 😉

Übrigens weiß auch kaum jemand genau, was ein Passwort-Manager oder die virtuelle Tastatur Ihres Smartphones so alles treiben.
Vertrauen Sie (und auch das ist schon fahrlässig) nur Ihrem eigenen Gehirn…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.