115m lange Kaffeetafel mitten auf dem Marktplatz

Anlässlich des Antrags der Franckeschen Stiftungen zum UNESCO-Welterbe gab es gestern Kaffee und Kuchen auf dem Marktplatz. (Bericht zur „Aktion Sahnehäubchen“ bei mz-web.de)

Der Förderverein hatte sich im Namen des Stadtsingechores für einen Tisch an der Tafel eingesetzt, wo nun bei bestem Wetter eine bunte Mischung aus Eltern, Vertretern aus Chor und Förderverein sowie ehemaligen Sängern Platz nahm.

Der Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand höchst persönlich verteilte die UNESCO-Torte an der 115m langen Kaffeetafel – genauso lang, wie das längste Fachwerkhaus in den Franckeschen Stiftungen.
mehr hier in den Bildergalerien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.